Reiki für Tiere

Tiere nehmen Reiki unvoreingenommen auf und sie mögen die wohltuende, vitalisierende und entspannende Wirkung des Reiki.

Die Aktivierung der Selbstheilungskräfte fördert die Regeneration, Ausgeglichenheit und Heilung. Während oder nachdem Tiere die Wirkung erfahren haben, zeigen sie selbst an, wo und wie lange sie behandelt werden wollen. Bei offensichtlichen oder bekannten Gesundheitsstörungen würde die Behandlung zunächst lokal am betroffenen Organ oder der Verletzung erfolgen.
Auch ältere und sterbende Tiere genießen gern die Wirkung des Reiki.


Ablauf einer Reiki-Behandlung für Tiere

In einem kurzen Vorgespräch klären wir Besonderheiten, Befindlichkeiten des Tieres und Fragen.

Eine Behandlung dauert ca. 20–30 Minuten und wird je nach Bedarf gekürzt oder verlängert werden. Ist das Tier krank können mehrere aufeinanderfolgende Behandlungen erforderlich sein.

Während der ersten Reiki-Behandlung ist es sinnvoll, wenn der Halter oder eine dem Tier vertraute Person anwesend bleiben.
Tiere behandele ich nur in ihrem gewohnten Umfeld (Hausbesuche). Hierdurch können Anfahrtszeiten und -kosten entstehen. Diese besprechen wir bei der Terminvereinbarung.


Energetische Arbeit dient der Anregung der Selbstheilungskräfte und unterstützt effektiv bestehende Behandlungen. Sie ersetzt nicht die Diagnose und Behandlung bei einem Arzt, Heilpraktiker, Psychiater oder Psychotherapeuten.

Ihren Behandlungstermin reserviere ich mit Pufferzeiten ausschließlich für Sie. Im Falle der Verhinderung ihrerseits bitte ich daher um rechtzeitige Absage (24 Stunden vorher).